Styrobeton

Styrobeton – Schaumbeton ist ein fliessfähiger, zementgebundener Porenleichtmörtel, der als stabile Ausgleichs- und Füllschicht verwendet wird. Er eignet sich besonders zum Ausgleich von unebenen oder schrägen Rohböden, zum Höhenausgleich über Kabeln und Rohren, als wärmedämmender Höhenausgleich bei Flachdächern und als besonders fließfähiger Verfüllbaustoff. Zusätzlich können wärmedämmende Sauberkeitsschichten mit Schaumbeton ausgeführt werden.

Flüssigdämmung

Flüssigdämmung ist fließfähiger, zementgebundener Porenleichtmörtel mit zugemischten Polystyrolkugeln. Durch das homogene Zumischen von Styropor-Kügelchen (expandierter Polystyrol-Hartschaum) ensteht eine Flüssigdämmung, die einfach und schnell aus druckstabile, normgerechte und wärmedämmende Ausgleichsschicht eingebaut wird.

Sowohl bei Neubauobjekten als auch bei Sanierungsobjekten ist i.d.R kein ebener Untergrund vorzufinden. Rohrleitungen, Versorgungsschächte oder generelle Unebenheiten des Untergrundes erschweren bzw. machen das fachgerechte Einbringen von Dämmschichten und Estrich unmöglich.
Herkömmliche Dämmplatten müssen mehr schlecht als recht zwischen den Rohren eingepasst werden. Ungedämmte Hohlräume und Ritzen sind unvermeidbar. Häufig vorgeschlagene lose Schüttungen entsprechen nicht der DIN 18560-2.
Mit Schaumbeton haben wir für genau diese Problematik eine Lösung parat, die entscheidende Vorteile bietet:

Hohlraumfrei Einbringung von Dämmung und Niveauausgleich in einem. Rohre und Leitungen werden vollständig umschlossen. Es entstehen keine Kälte- und Schallbrücken.

Zeitersparnis beim Einbau. Einbauleistungen von ca.100 m² pro Stunde .Schaumbeton entspricht der DIN 18560-2, die eine gebunden Form von Ausgleichs- und Dämmschichten fordert.

Leitungen und Rohre werden durch das fließfähige Material hohlraumfrei umschlossen.

Durch die fließfähige Konsistenz von Schaumbeton wird dieser wie Fließestrich durch „Schwabbeln“ auf ein Niveau gebracht. Sämtliche Arbeiten werden somit in aufrechter Körperhaltung ausgeführt. Schaufeln und Abziehen der Oberfläche in kniender Position gehören der Vergangenheit an.

Falls erforderlich kann die Oberfläche noch mit einer Patsche geglättet werden.
Durch die geringe Rohdicht von Schaumbeton kann dieser auch auf Untergründe mit geringer Tragfähigkeit, wie z.B Gewölbedecken in Altbauten, aufgebracht werden.

Auf diesem ebenen Untergrund kann nun fachgerecht Estrich verlegt werden. Durch die hohe Formstabilität von Schaumbeton kann ein Absacken des Bodenaufbaus auch bei Einbauhöhen von bis zu 1 Meter und mehr ausgeschlossen werden.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes